Notfall-Nr: 0 92 84 - 16 22
Operation und Knochenchirurgie

Chirurgie

Chirurgische Eingriffe am Haustier

Unnatürliche Zubildungen, entzündliche Prozesse oder Frakturen müssen chirurgisch versorgt werden. Damit die Leidensdauer so kurz wie möglich ist, sollten die Eingriffe nach der Diagnostik baldmöglichst geschehen. Wer lebt schon gerne mit einem Tumor oder einer schmerzhaften Entzündung. Die frisch operierten Patienten werden in unserer Tierklinik für die chirurgische Nachsorge stationär aufgenommen.

Die Knochenchirurgie.

Frakturen und Dysplasien sind für Tiere hochgradig schmerzhaft. Die Knochenchirurgie bietet heute vergleichbare Möglichkeiten, ähnlich der Humanmedizin.

Wir rekonstruieren z.B. Kreuzbandrisse plastisch und implantieren Knochenplatten. Die Fermurkopfresektion nimmt den Knochenkontakt und damit den Gelenkschmerz bei Hüftgelenksdysplasien.  In besonders schweren Fällen, wenn z.B. eine Nekrose oder Sepsis das Leben bedrohen, amputieren wir die betroffenen Gliedmaßen.

Die Bauchhöhlen- und Weichteilchirurgie.

Alle Operationen im Bauchraum, Brustkorb oder der Haut sind der Weichteilchirurgie zugeordnet. Beispiele aus dem Klinikalltag sind

  • Augenoperationen
  • Kastrationen
  • Kaiserschnitt
  • Tumor- und Lipomentfernung
  • Fremdkörperentfernung
  • Nabelbrüche
  • Beckenboden- , Bauchdeckenbrüche
  • Magendrehung
  • Milzentfernung
  • Zwerchfellriss
  • Darm-, Leber- und Gallenblase
  • eitrige Gebärmutterentzündung u.v.m.

OP-Saal in der Tierklinik

Oberschenkel-Fraktur

Narkosevorbereitung Kastration

schonende Narkose mit Gas

Bildbeurteilung während der Knochenchirurgie

0

OP Vorbereitung

Hüftgelenksdysplasie Fermurkopfresektion

chirurgischer Eingriff am Tier

stationäre Nachsorge

Oberschenkelfraktur Knochenchirurgie

Nachsorge im OP - Aufwachraum

 

Wir überweisen Sie mit Diagnose und Therapieplan zur Hunde-Physiotherapie.

Tierärztliche Klinik
Dr. Susanne Deininger

Förbauer Strasse 47
95126 Schwarzenbach/Saale

Telefon: 0 92 84 - 16 22
Telefax: 0 92 84 - 94 990 94

24-Std.-Bereitschaft unter
Notfall-Nr.: 0 92 84 - 16 22
Bitte hören Sie die Bandansage
bis zum Ende ab.

Gut zu wissen: