Notfall-Nr: 0 92 84 - 16 22
OP-Aufklärung Haustier

Kastration beim Hund

Kastration beim HundÜber dieses Thema wird viel gesprochen, häufig sogar kontrovers diskutiert. Wann macht eine Kastration Sinn und wann nicht? Ist es im Hinblick auf das Tierschutzgesetz vertretbar und mit welchen Folgeerscheinungen ist zu rechnen? Welche Motive rechtfertigen eine Kastration? Viele sehen den Hund sogar in seiner Persönlichkeit beschnitten und sprechen von gravierenden Veränderungen seines Charakters. Auch die weitläufige Meinung, der kastrierte Hund würde träge, fett, langweilig und manchmal sogar aggressiv werden, hören wir in unserer Sprechstunde immer wieder.

Was aber steckt hinter den Bedenken? Schließlich ist die Kastration der Katze wegen ihrer enormen Fruchtbarkeit fast schon eine Selbstverständlichkeit. Das gilt aber nicht für den Hund. Viel mehr sind medizinische Gründe, Fehlverhalten und die Hundehaltung entscheidende Aspekte für eine Kastration.

Prinzipiell gibt es viele Gründe, aus denen die Kastration zu empfehlen ist. Es existieren aber ebenso Aspekte, die dagegen sprechen. Vor diesem Hintergrund sprechen wir die Kastration auf unserer Homepage emotionslos und informativ an, denn der Blickwinkel zur oder gegen die Kastration ist immer auf den jeweiligen Patienten, auf seine Lebenssituation und seine Gesundheit zu richten.

Um Ihre Fragen zu beantworten bitten wir Sie mit Ihrem Hund zu uns in die Sprechstunde. Dabei erläutern wir Ihnen die Methoden, sprechen medikamentöse  Alternativen an und klären über mögliche Folgen einer Kastration auf. Insbesondere die richtige Fütterung vermeidet nach der Kastration Übergewicht und das entstehende Risiko von Folgeerkrankungen wie z.B Diabetes mellitus.

Lesen Sie vorab unsere Informationen:

Kastration von Hunden – die häufigsten Gründe:

Beeinflussung des Verhaltens
Erleichterung der Haltung
Medizinische Gründe

Nach der Kastration des Hundes:

Mögliche Folgen der Kastration

 

Tierärztliche Klinik
Dr. Susanne Deininger

Förbauer Strasse 47
95126 Schwarzenbach/Saale

Telefon: 0 92 84 - 16 22
Telefax: 0 92 84 - 94 990 94

24-Std.-Bereitschaft unter
Notfall-Nr.: 0 92 84 - 16 22
Bitte hören Sie die Bandansage
bis zum Ende ab.

Gut zu wissen: