Notfall-Nr: 0 92 84 - 16 22
OP-Aufklärung Haustier

Nebenwirkungen der Kastration

Die Vorteile einer Kastration der Katze überwiegen, bedenkt man allein die höhere Lebenserwartung, das geringere Infektionsrisiko und die angenehmen Verhaltensänderungen, die wir bereits beschrieben haben. Neben diesen Vorteilen kann die Kastration Ihrer Katze  Nebenwirkungen bzw. unerwünschte Folgen haben, über die Sie Bescheid wissen sollten. Befasst man sich genauer damit und trifft entsprechende Vorsorge, können mögliche negative Folgen einer Kastration vermieden werden.

Allem voran steht die richtige Fütterung gegen das erhöhte Risiko von Übergewicht und den daraus entstehenden Folgeerkrankungen, die allgemein als Nebenwirkungen der Kastration gelten.

Grundsätzlich zeigen kastrierte Katzen die Tendenz zu Übergewicht. Kater dabei noch ausgeprägter als Kätzinnen.  Das heißt nicht, dass jede „zivilisierte“ Katze nach der Kastration fett wird, sondern dazu neigen kann. Mit entsprechender Vorbeugung durch eine angepasste Ernährung muss es dazu gar nicht erst kommen.

Ernährungszustand bei der Katze (schematisch)

risiko uebergewicht

Infografik mit freundlicher Genehmigung von Royal Canin

 

Ursachen für Übergewicht

freilebende Katze auf der JagdFreilebende, verwilderte Katzen sind selten übergewichtig. Sieht man eine kräftigere Katze, ist sie wohl eher trächtig als zu fett. Jeden Tag ernähren sich die wildlebenden Tiere konstant von Beutetieren. Die erjagte Mahlzeit besteht meist aus Mäusen, wovon eine einzige ca. 30 kcal Energiegehalt liefert. Der Stoffwechsel ist auf diesen konstanten Energiegehalt eingestellt. Ist der tägliche Energiebedarf gedeckt, nimmt die Katze kein weiteres Futter mehr auf. Mit diesem natürlichen Regulationsprozess kann kein Übergewicht infolge einer Überversorgung entstehen. Für die Katze ist das Körpergewicht entscheidend, um ihre uneingeschränkte Jagdfähigkeit zu erhalten.

Dieser natürliche Regulierungsprozess wird durch eine Kastration hormonell unterbrochen. Kastrierte Katzen entwickeln mehr Appetit, die Tiere fressen deutlich mehr, die aufgenommene Energie steigt an. Innerhalb von 2 Tagen nach der Operation steigern kastrierte Kater ihre Futteraufnahme um 26%, Kätzinnen um 18%.

Diese Energieaufnahme übersteigt den täglichen Bedarf deutlich. Dazu kommt, dass zur gleichen Zeit der Energiebedarf nach der Kastration durchschnittlich um 30% sinkt, denn Kastraten leben insgesamt stressfreier, u.a. hinsichtlich ihrer sexualgesteuerten Streifzüge und territorialen Revierkämpfe.

Untersuchungen haben gezeigt, dass entstehendes Übergewicht durch einen weiteren Aspekt begünstigt wird: Katzen passen sich erst nach durchschnittlich 2 Monaten an den veränderten Energiegehalt der Nahrung an. Füttert man zur Kastration noch falsch, speichert sich die dann zu hohe Energieaufnahme als Fettgewebe innerhalb kürzester Zeit. Die Katze wird dick.Übergewicht Katze

Folgeerkrankungen

Übergewicht ist der Hauptgrund von Erkrankungen, die allgemein als negative Nebenwirkungen einer Kastration beschrieben werden. Tatsächlich erhöht sich dadurch deutlich das Risiko von Gelenkerkrankungen, Verdauungsstörungen, Diabetes mellitus und Harnsteinen, zu deren Bildung Katzen bereits grundsätzlich neigen.

Bei einigen Katzen kommt noch ein rassebedingter Risikofaktor dazu, z.B. der Entstehung von Kalziumoxalatsteinen oder dem häufigeren Auftreten von Diabetes mellitus. Mag der Rasseeinfluss darin eine Rolle spielen ist es dennoch Tatsache, dass Rassekatzen überwiegend in der Wohnung gehalten werden. Sie führen einen ruhigeren Lebensstil, das Risiko von Übergewicht und demzufolge an Diabetes zu erkranken ist erhöht.

Es ist unerlässlich, Ihr Tier frühzeitig auf eine spezifische Nahrung umzustellen, die Übergewicht nach der Kastration wirksam vorbeugt. Wir besprechen in unserer Sprechstunde Ihre Fragen und Bedenken zur Kastration. Dabei können wir Ihnen wertvolle Tipps für die Gesunderhaltung der kastrierten Katze geben und Ihnen die Eigenschaften unserer medizinischen Futtermittel vorstellen.


Lesen Sie auch:

Möglichkeiten zur Fortpflanzungskontrolle
Vorteile einer Kastration für Katze und Halter
Kastration und Tierschutz

 

Tierärztliche Klinik
Dr. Susanne Deininger

Förbauer Strasse 47
95126 Schwarzenbach/Saale

Telefon: 0 92 84 - 16 22
Telefax: 0 92 84 - 94 990 94

24-Std.-Bereitschaft unter
Notfall-Nr.: 0 92 84 - 16 22
Bitte hören Sie die Bandansage
bis zum Ende ab.

Gut zu wissen: