Notfall-Nr: 0 92 84 - 16 22
Fütterung und medizinische Futtermittel

Haltung

Unsere Tiere leben heute in der Zivilisation.

Bei der Haltung von Haustieren, Heimtieren und Kleinsttieren muss ihr ursprünglicher Nutzen am Leben in der Natur bedacht werden. Das fängt beim Fellwechsel an, führt von der Körperpflege über die Läufigkeit bis hin zum Verpaarungsverhalten. Vieles, was sie von selbst konnten und immer noch könnten, ist in der zivilisierten Haltung eingeschränkt.

Denken wir zum Beispiel an die Krallen und Schnäbel der Sittiche oder den immensen Bewegungsdrang von Hamster & Co. Selbst die schlingende Fressmethode vom Hund hat sich durch moderne Futtermittel verändert. Dazu gesellen sich hormonelle Prozesse, die sich in Aggressionsverhalten, depressiver Verstimmung oder Scheinträchtigkeit zeigen können.

Ratte zum Gesundheitscheck

Hyposensibilisierung bei der Bulldogge

Nierencheck

Umso verantwortlicher sind wir, unseren Tieren adäquaten Ersatz einzurichten und Hilfestellung zu geben.  Immer häufiger treten zum Beispiel Allergien oder Erkrankungen der oberen Atemwege auf. Unabhängig von der Indikation sind sie alle Zeugnis der Zivilisation.

Wir können Ihnen dabei Hilfestellung geben, wenn Ihr Tier einen bestimmten Bedarf hat, beispielweise sein Immunsystem aufgebaut werden muss oder eine Hyposensibilisierung allergische Reaktionen eindämmt. Auch zur Ausstattung seines Lebens können wir Ihnen Tipps geben und so vielleicht auf die eine oder andere Krallenkürzung verzichten. Allem voran steht die ausgewogene Ernährung, abgestimmt auf die speziellen Bedürfnisse des jeweiligen Tieres.

Sprechen Sie uns einfach in der Sprechstunde an, wenn Sie haltungsbedingte Fragen zur Fütterungsmethode, Pflege, Ausstattung und Vorbeugung haben.

Tierärztliche Klinik
Dr. Susanne Deininger

Förbauer Strasse 47
95126 Schwarzenbach/Saale

Telefon: 0 92 84 - 16 22
Telefax: 0 92 84 - 94 990 94

24-Std.-Bereitschaft unter
Notfall-Nr.: 0 92 84 - 16 22
Bitte hören Sie die Bandansage
bis zum Ende ab.

Gut zu wissen: