Notfall-Nr: 0 92 84 - 16 22
Laborwerte und Befunde vom Haustier

Der Perikarderguss

Perikarderguss oder auch Herzbeuteltamponade

Er gehört zu den relativ häufig vorkommenden Herzerkrankungen des Hundes: Der Perikarderguss  ist eine Füllung des Herzbeutels mit Flüssigkeit. In der Regel ist diese Flüssigkeit blutig (Hämoperikard), in seltenen Fällen aber auch eitrig (Pyoperikard).

In vielen Fällen, vor allem bei älteren Hunden, liegt die Ursache bei einem Tumor im Bereich des Herzens. Sind junge Hunde betroffen, kann auch eine Cumarinvergiftung (Rattengift) die Ursache für die Einblutung in den Herzbeutel sein.

Betroffene Hunde sind schlapp (Leistungsminderung), die Atem- und Herzfrequenz sind deutlich erhöht, der Puls ist schwach und häufig bekommen sie eine Bauchwassersucht (Aszites). Durch die Füllung des Perikards mit Flüssigkeit ist das Herz anderen Druckverhältnissen ausgesetzt. Es wird eingeschnürt und kann seine Arbeit nicht mehr richtig verrichten. Diese Komplikation nennt man Herzbeuteltamponade.

Vergroessertes Herz beim HundDie Diagnose eines Perikardergusses lässt sich über mehrere Wege stellen. Zum einen stellt sich das Herz im Röntgen dtl. vergrößert und abgerundet dar. Im Ultraschall kann die Flüssigkeit zwischen Herzbeutel und Herzmuskel dargestellt werden. Auch ein EKG zeigt für einen Perikarderguss typische Veränderungen.

Ist die Diagnose gestellt, gilt es zügig zu handeln und den Kreislauf des Hundes zu entlasten. In der Regel erfolgt das durch Infusionen, kreislaufstabilisierende Medikamente und eine sogenannte Perikardiozentese, d.h. einer Punktion des Herzbeutels und Abziehen der Flüssigkeit.

Wie die Prognose des Patienten ist, hängt von der Ursache der Herzbeutelfüllung ab. Bei tumorösen Geschehen wird sich das Perikard wieder füllen. Dem Hund ist dann leider nur noch durch eine Euthanasie zu helfen. Ist das ganze auf eine Vergiftung oder eine Entzündung zurückzuführen,  geht es den Hunden nach Therapie der Grunderkrankung wieder gut, wobei eine erneute Herzbeuteltamponade zu einem späteren Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden kann.

Tierärztliche Klinik
Dr. Susanne Deininger

Förbauer Strasse 47
95126 Schwarzenbach/Saale

Telefon: 0 92 84 - 16 22
Telefax: 0 92 84 - 94 990 94

24-Std.-Bereitschaft unter
Notfall-Nr.: 0 92 84 - 16 22
Bitte hören Sie die Bandansage
bis zum Ende ab.

Gut zu wissen: