Notfall-Nr: 0 92 84 - 16 22
Impfen und Vorsorge beim Haustier

Impfen

Ziel & Prinzip von Schutzimpfungen

Impfpass und UtensilienSchutzimpfungen verhindern in erster Linie den Ausbruch von Erkrankungen und das Risiko von Sekundärerkrankungen. Gleichzeitig wird die Ausscheidung der Erreger verhindert, die Ausbreitung wird damit stark eingeschränkt.

Der Körper ist mit einer Reaktion auf Fremdkörper der Umwelt ausgestattet und bildet auf natürliche Weise Antikörper. Der Organismus erhält so eine Grundimmunität, die natürliche Immunisierung.

Durch die Impfung reagiert die Immunabwehr des Tieres auf die enthaltenen Antigene im Impfstoff, z.B. Mikroorganismen. Damit wird eine gezielte und stabile Immunität erreicht. Impfstoffe können je nach Typ entweder in die Muskulatur, unter die Haut oder auf Schleimhautoberflächen verabreicht werden.

Pflicht- und Wahlimpfstoffe

Während die Pflichtimpfungen (Core-Vakzinen) als absolutes „Muss“ vor verlustreichen Epidemien schützen, richten sich die Wahlimpfungen (Non-Core-Vakzinen) nach Alter und Konstitution des Tieres, dem jeweiligen Infektionsrisiko, z.B. Urlaubsreisen, sowie Faktoren wie Haltungs- und Umweltbedingungen.

Mit der zunehmenden Mobilität von Tierhaltern und ihren Schützlingen gewinnen Impfungen noch mehr an Bedeutung. Als unverzichtbare prophylaktische Maßnahme sind sie oft der einzige wirksame Schutz gegen Virusinfektionen, die durch den zunehmenden Reisetourismus ein erhöhtes Risiko darstellen.

So oft wie nötig, so wenig wie möglich

Die Impfempfehlungen der „Ständigen Impfkommission Vet.“ (StIKo Vet.) sind im August 2009 auf den neuesten wissenschaftlichen Stand gebracht worden. Ziel der Impfempfehlungen ist es, die Zahl der Impfungen so oft wie nötig, aber so wenig wie möglich zu halten.

Impf- und Gesundheitsberatung

Nutzen Sie deshalb unsere jährliche Gesundheitsberatung einschließlich Impfberatung.
Die individuelle Gefährdung des Tieres und die epidemiologischen Gegebenheiten, z.B. Vorkommen und Häufigkeit, sind bei jeder Impfung mit dem entsprechend festgelegten Impfintervall (Auffrischimpfung) zu berücksichtigen.

Tierärztliche Klinik
Dr. Susanne Deininger

Förbauer Strasse 47
95126 Schwarzenbach/Saale

Telefon: 0 92 84 - 16 22
Telefax: 0 92 84 - 94 990 94

24-Std.-Bereitschaft unter
Notfall-Nr.: 0 92 84 - 16 22
Bitte hören Sie die Bandansage
bis zum Ende ab.

Gut zu wissen: