Notfall-Nr: 0 92 84 - 16 22
Impfen und Vorsorge beim Haustier

Impfung Katze

Schützen Sie Ihre Katze vor schweren Erkrankungen.

Noch immer sterben Katzen an vermeidbaren Infektionskrankheiten und immer wieder fordern schwere  Seuchenausbrüche zahlreiche Katzenleben. Obwohl die Erkrankungen seltener geworden sind, bleiben sie eine ernstzunehmende Bedrohung. Risikofaktoren stellen z.B. Unterbringung in Katzenpensionen, Sozialkontakte mit anderen Katzen, Reisen im In- und Ausland oder speziell unsere gefährdeten Freigänger dar.

Es ist absolut unverzichtbar, dass unsere Katzen weiterhin geimpft werden. Verbesserte Impfstoffe helfen uns dabei, Infektionskrankheiten entgegen zu wirken. Wir können aber nur erfolgreich sein, wenn die Mehrzahl der Katzenbesitzer  -wie Sie- ihre Tiere zu unserer jährlichen Gesundheitsberatung bringen. Bieten Sie Ihrem Haustier den Schutz, den es braucht.

Frühimmunisierung für besonders gefährdete Katzenwelpen:

Ab 4 Wochen Bb

Impfschema für Katzen ohne besondere Infektionsrisiken

Grundimmunisierung
Ab 8 Wochen RCP
Ab 12 Wochen RCP+T
Ab 16 Wochen* RCP+T
Ab 15 Monaten* RCP+T
Nachimpfungen
Jährlich RC
Alle 3 Jahre RCP+T

Erklärung:

Bb = Katzenschnupfen (Bordetella bronchiseptica)
R = Herpesviren
C = Calicviren
P = Katzenseuche
T = Tollwut

*über die Zulassung hinausgehende Empfehlungen der Ständigen Impfkommission Vet., um den Populationsschutz zu optimieren.

Tierärztliche Klinik
Dr. Susanne Deininger

Förbauer Strasse 47
95126 Schwarzenbach/Saale

Telefon: 0 92 84 - 16 22
Telefax: 0 92 84 - 94 990 94

24-Std.-Bereitschaft unter
Notfall-Nr.: 0 92 84 - 16 22
Bitte hören Sie die Bandansage
bis zum Ende ab.

Gut zu wissen: